Smoke

Smoke

Es gibt da gegen Ende von Smoke eine ganz besondere Szene: Harvey Keitel sitzt mit William Hurt in einem Bistro und erzählt ihm eine Weihnachtsgeschichte. Alles beginnt mit der Geldbörse eines Ladendiebes. Als er ihm diese zurückbringen will, findet er an der Adresse lediglich die blinde Großmutter des Diebes vor, welche ihn prompt für ihren eigenen Enkel hält. Er geht auf das Spiel ein und verhilft sich und der alten Frau somit zu einem schönen Weihnachtsabend, an dessen Ende er schließlich in den Besitz seiner Kamera kommt. Während Harvey Keitel also seine Geschichte erzählt, rückt die Kamera unmerklich näher. Für mehrere Minuten sehen wir nichts anderes als sein Gesicht, wenige Momente später sogar nur noch seine Lippen. Weiterlesen

Advertisements

I Declare War

i declare war

Fantasie gehört ja bekanntlich zu den wundervollsten Fähigkeiten des Menschen. Ein wenig Vorstellungskraft vorausgesetzt, entstehen zum Beispiel aus gewöhnlichen Wolken die abenteuerlichsten Wesen. Oder denken wir nur mal an die großen Künstler der Menschheitsgeschichte. Nicht auszudenken, wo wir ohne all die Gemälde, Romane oder Musikstücke wären. Weiterlesen

Oh Boy

„Arm aber sexy“. Den von Klaus Wowereit geprägten Slogan, wird Berlin wohl nie wieder zur Gänze abschütteln können. An der Hauptstadt scheiden sich die Geister. Für die einen ist es die reinste Hipster-Hochburg, in der sogar die schmutzigste Ecke noch aufgesetzt wirkt. Für die anderen ist es ein Faszinosum; immer in Bewegung, immer im Wandel. Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen. Fest steht jedoch: Berlin ist reich an Möglichkeiten, aber arm an schwarzem Kaffee. Das bekommt auch Niko (Tom Schilling) in „Oh Boy“ zu spüren. Weiterlesen

Drive

Was ist schon cool? Cool ist vor allem ein Adjektiv, das nie wirklich passt. Eines dieser schwer fassbaren Wörtern, die wegen ihres übermäßigen Gebrauchs schon längst zu sinnentleerten Hüllen verkommen sind. Mangels objektiver Kriterien bleibt das Urteil über cool oder nicht cool eine Entscheidung des Bauchgefühls. Doch im Falle von Nicolas Winding Refns Film „Drive“ stehen die Zeichen eindeutig auf cool. Weiterlesen

Warrior

Es herrscht angespannte Stimmung in der ausverkauften Sportarena. In der linken Ecke gehen Mark Wahlberg und Christian Bale noch einmal ihre Taktik durch. Die Menge skandiert lautstark die Namen der beiden Superstars. Davon können die beiden Herren in der anderen Ecke nur träumen: Joel Edgerton und Tom Hardy wärmen sich für den alles entscheidenden Kampf gegen Team „The Fighter“ auf. Weiterlesen

The Divide

Stell dir vor, du stehst an deinem Fenster und draußen geht die Welt unter. Ein solches Horrorszenario widerfährt Eva (Lauren German) in „The Divide“. Noch während ihr angesichts der atomaren Katastrophe eine stumme Träne über die Wange kullert, wird sie auch schon von ihrem Mann Sam (Iván González) aus der Wohnung gezerrt. Gemeinsam mit einer Handvoll anderer Bewohner retten sie sich in das bunkerartige Kellergewölbe des Wohnblocks. Weiterlesen