Mumford & Sons – Astra – 15.04.10

Wieso die meisten Leute schon beim Wort „Folk“ gedanklich abschalten, will sich einem nach dem Konzert von Mumford & Sons am 15. April 2010 im Berliner Astra nicht so ganz erschließen. Aber der Reihe nach. Weiterlesen

Advertisements

Frank Turner – Magnet Club – 11.12.09

Frank Turner hat es geschafft. Als Support für The Gaslight Anthem Anfang 2009 in Deutschland unterwegs, sein nun auch in Deutschland veröffentlichtes Album „Love, Ire & Song“ und jetzt das neueste Werk „Poetry Of The Deed“. Was fehlt da noch? Richtig, die erste echte Headlinertour, die sich nach vereinzelten Festivalauftritten ja förmlich aufgezwungen hat. Glücklicherweise stattete der grundsympathische Engländer auch Berlin einen Besuch ab. Weiterlesen

Editors – Alter Schlachthof – 22.11.09

Auf dem Southside 2009 sträflich vernachlässigt, jetzt nachgeholt: Die Editors!
Die vier Engländer beehrten den Alten Schlachthof in Dresden und hatten zu diesem Anlass The Maccabees und Wintersleep als Support im Gepäck. Und wer kann bei drei Bands für schlappe 25 Euro schon widerstehen? Weiterlesen

Caspian – Beatpol – 17.10.09

So ein Umzug von einer großen Kleinstadt in eine echte Großstadt hat ja neben mehr Smog und Taubenauswürfen auch Vorteile zu bieten. Und meine lieben Herren (und Damen): die Menge an Konzerten ist ja wohl nicht mehr mit dem kümmerlichen Cottbus zu vergleichen.

Jüngstes Beispiel: Caspian im Dresdener Beatpol. Weiterlesen

Wave Goodbye 2009 – NIN in Berlin

Eigentlich stand das Konzert für mich unter keinem guten Stern. Noch immer hatte mich die Erkältung vom Southside fest im Griff. In so einer Situation sollte man sich eher das Bett hüten als Konzerte zu besuchen. So habe ich auch noch ein paar Tage vorher versucht meine Karte an den Mann zu bringen, was aber kläglich gescheitert ist. Ein Zeichen des Schicksals? Womöglich, aber zum Glück habe ich mir nochmal ins Gedächtnis gerufen, dass es sich hierbei um das vielleicht letzte Deutschlandkonzert der Nine Inch Nails handelt. Weiterlesen

Southside 2009

Was für ein Wochenende! Was für eine musikalische Vielfalt! Was für ein Mistwetter! Denn das machte sogar dem ewig schlechten Rock am Ring Wetter Konkurrenz. Dabei sah es früh um 4 in Cottbus noch so vielversprechend aus. Doch je näher man im Laufe der neunstündigen Zugfahrt dem Zielort Neuhausen ob Eck kam, desto grauer wurde der Himmel. Aber es sollte ja in erster Linie um Musik gehen und nicht um Sonnenbaden und als Festivalbesucher ist eine gewisse Wetterresistenz ohnehin angebracht. Weiterlesen

we heard the ’59 sound!

Seit dem 11.02.2009 habe ich wieder Vertrauen in die Deutsche Bahn. Ich denke mit Schrecken an meine nächtliche Odyssee nach dem Queens of the Stone Age Konzert im vergangenen Sommer zurück. Schienenersatzverkehr ist das Zauberwort.
Lange Rede kurzer Sinn: Man kam pünktlich in Berlin an. Eine S- und U-Bahn Station weiter war dann auch schon das Ziel des Abends erreicht: Das Kato in Kreuzberg. Schnell noch einen Döner verdrückt, ein bisschen (bitterkalte) Luft geschnappt und dann rein in die gute Stube. Zeigerstand: 20.27 Uhr. Moment. Warum läuft hier so laute Musik? Wie sich später herausstellt, ist der Konzertbeginn schon viel eher als einem die Eintrittskarte Glauben machen will. Weiterlesen