52 Games #18: Bärte

Bärte, yeah! Ich liebe Bärte! Gibt es etwas befriedigenderes, als sich mit der Hand über die eigene Gesichtsbehaarung zu fahren? Natürlich nicht. Umso erfreuter war ich über die Tatsache, dass sich einige Ubisoft-Mitarbeiter schon vor Jahren mit diesem wichtigen Thema auseinandergesetzt haben. Zu einer Zeit, als Renderfilmchen gerade in Mode kamen. Das Resultat war so einfach wie genial und hörte auf den Namen „Schneebärtchen“.

Die böse Königin ist sich ihres Bartes sicher, als sie eines verschneiten Morgens vor ihren Zauberspiegel tritt. „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den schönsten Bart im ganzen Land?“. „Frau Königin, Ihr habt den schönsten Bart hier, aber Schneebärtchens ist tausendmal schöner, glaubt mir.“ Zornig über diese Antwort bestellt die Königin das Mädchen zu sich, um ihrem Bartwuchs den Garaus zu machen. Doch Schneebärtchen wurde von ihrem Barbier vorgewarnt und kann die Königin schlussendlich überwältigen.

Trotz des Zuspruchs weltweit führender Bartexperten, die den Film mit dem Prädikat „Wichtig“ auszeichneten, teilte Schneebärtchen das Schicksal vieler Meisterwerke, die ihrer Zeit weit voraus waren, und verschwand in den Tiefen des Archivs.

Wir schreiben das Jahr 2011: Die E3 steht vor der Tür und Ubisoft hat noch immer keinen Trailer für das kommende Assassin’s Creed Revelations. Da die Zeit knapp wird, entschließt sich die Konzernleitung zu drastischen Maßnahmen: Die Leute der PR-Abteilung werden in hermetisch abgeriegelten Konferenzräumen zusammengepfercht und müssen unter Schlaf- und Nahrungsmangel eine zündende Idee für einen Trailer entwickeln. Als die Deadline immer näher rückt und sich die Zustände im PR-Gehege weiter verschärfen, kommt die Rettung in Form einer Reinigungskraft, die auf einer ihrer Runden über die Originalversion von „Schneebärtchen“ gestolpert ist. Sofort werden die Kreativen in die Freiheit entlassen und toben ausgelassen über den Rasen vor dem Firmengelände. Der Tag ist gerettet.

Natürlich musste das Ursprungsmaterial für den Assassin’s Creed Revelations Trailer entsprechend angepasst werden. Auch wenn das Endprodukt weit von der gesellschaftlichen Sprengkraft eines „Schneebärtchen“ entfernt ist, so kann der Trailer dennoch überzeugen. Was neben der beeindruckenden Inszenierung und dem tollen Soundtrack besonders auffällt, ist die inhaltliche Nähe zum Original. Zwar wurde Schneebärtchen durch Ezio ersetzt und den Platz der Königin hat ein ebenso beliebiger wie hässlicher Burgherr eingenommen, die Geschichte bleibt aber genau wie die Moral in ihren Grundzügen erhalten: Der schönere Bart gewinnt. Immer.

Seltsam? Aber so steht es geschrieben…

3 Gedanken zu „52 Games #18: Bärte

  1. Super Text, sehr originell! Und es stimmt, Ezio hat echt den Bart schön😉 Den Begriff „Schneebärtchen“ kenne ich ja gar nicht und danke für die Erweiterung des Wortschatzes!

  2. Pingback: [52 Games] Thema 19: Hype » 52 Games » Zockwork Orange

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s