52 Games #10: Übernatürlich


Schon mal etwas von diesen Spukhaus-Reiseführern gehört? Laut denen existiert ja eine unglaubliche Menge an unheimlichen Gemäuern, in denen die ehemaligen Bewohner in spektraler Form auf Möchtegern-Geisterjäger warten. Seltsame Geräusche und Lichter in der Nacht und scheinbar lebendige Einrichtungsgegenstände sollen am Nervenkostüm der Spuktouristen zerren. Würden sich diese Reiseführer nicht nur auf die reale Welt beschränken, dann würde darin wohl eine weitere Immobilie zu finden sein: Das Ocean View Hotel aus Vampire: The Masquerade – Bloodlines.

Relativ früh im Spiel erhält man den Auftrag das verspukte Hotel von einem unerwünschten Geist zu befreien. Jemand hat eine Menge Geld in das Grundstück investiert, doch die Renovierungsarbeiten kommen wegen dem Spuk zum Stillstand. Natürlich bleibt der Exorzismus am Spieler hängen. Dass der einen Vampir verkörpert, hilft ihm bei der Aufgabe jedoch nicht.

Die Geschichte hinter dem Spuk ist geradezu klassisch: Familie macht Urlaub, Mann wird eifersüchtig, bringt Frau, Kind und anschließend sich selbst um. Mit den Auswirkungen hat nun der Spieler zu kämpfen, denn das gesamte Gebäude scheint sich gegen den Eindringling zu wehren. Stühle, Tische, Lampen und Bilder fliegen durch die Gegend und im Heizungskeller warten übernatürliche Begegnungen. Die völlige Wehrlosigkeit gegenüber diesen Geschehnissen trägt viel zum permanenten Stress dieses Abschnitts bei. Was man nicht sehen und vor allem nicht berühren kann, kann man eben auch nicht verletzen.

Einen Besuch im Ocean View Hotel vergisst man garantiert nicht. Die Bedrohung durch die unsichtbaren Geister der Familie ist jederzeit spürbar und erzeugt eine beängstigende Atmosphäre. Vampire: The Masquerade – Bloodlines verlässt sich glücklicherweise auf klassischen Grusel, der nicht auf Schauwerte, sondern das Kopfkino des Spielers setzt. Wenn man nur eines in diesem Level lernt, dann dass man sich auch als Vampir vor Angst in die Hosen machen kann.

Dieser Artikel zum Thema “Übernatürlich” entstand im Rahmen des Projekts “52 Games” von Zockwork Orange.

4 Gedanken zu „52 Games #10: Übernatürlich

  1. Pingback: [52 Games] Thema 11: Tiere » 52 Games » Zockwork Orange

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s