Kurz und gut: Olson & Eou

Es ist wieder einmal Zeit auf etwas Gratismusik hinzuweisen. Heute mit einer doppelten Portion Hip Hop aus deutschen Landen. Ich hör die Leute schon aufheulen. Keine Panik! Denn spätestens seit dem Durchbruch von Marteria und Casper kann man ja wieder Hip Hop hören, ohne gleich vor Scham im Boden zu versinken. Mehr noch: Man kann sich auch wieder mit den Texten identifizieren. Die Beispiele:

Olson – 40213

Wer?

Der Düsseldorfer Olson, früher bekannt als Olson Rough, versucht sich nun schon seit 2 Jahren einen Namen durch viele kleine und wenige große Auftritte zu machen. So richtig hat es wohl nicht geklappt, aber immerhin war es genug, um zusammen mit Prinz Pi im April 2011 durch Deutschland zu touren.

Wie klingt’s?

Olsons Texte auf 40213 handeln vom Aufwachsen in Hochhaussiedlungen, verkorksten Schulkarrieren und versoffenen Wochenenden, ohne dabei in irgendwelche Gangsta-Lyrik abzudriften. Vielmehr nähert sich der Düsseldorfer seinen Jugenderlebnissen auf eine nüchterne, oft auch sehr melancholisch-nostalgische Art. Zwar ist das mitunter sehr pathetisch, doch das Kopfkino kommt durch die bildhafte Sprache auf Hochtouren und lässt diesen kleinen Makel schnell vergessen.

Wo?

Olsons Mixtape 40213 gibt es exklusiv auf hiphop.de. Zu Olsons eigener Webpräsenz bitte hier entlang.

Tracklist:

01. Alles so wie es war
02. Lieblingssong
03. Goldene Welt
04. Fenster
05. Halt mich fest

Eou – Immernochso EP

Wer?

Eou. Das sind Crusoe und Skew, zwei Nordlichter in der Mitte ihrer 20er, die schon seit 11 Jahren gemeinsam Musik machen. Leider fliegen sie aber genau wie Olson eher unter dem Radar. Schade, denn die Immernoch EP trifft einen ganz bestimmten Nerv und spricht mir zumindest aus der Seele.

Wie klingt’s?

Entspannt, zurückgelehnt und irgendwie blumentopfig. Glaube ich, denn Blumentopf hab ich ja nie wirklich gehört. Egal. Das innere Kind spielt die zentrale Rolle auf der Immernochso EP. Während alle anderen erwachsen werden, Kinder kriegen, heiraten, dicke Autos fahren und Unmengen an Geld verdienen, bleiben Crusoe und Skew große Kinder und scheren sich herzlich wenig um dieses Rattenrennen. Die Botschaft ist klar: Erwachsen werden ja, aber nur wenn das innere Kind bleiben darf.

Wo?

Das Mixtape gibt es direkt auf der Website von Eou. Dort kann man auch gleich das dazugehörige Album „Kid Life Crisis“ (Release: 3. Februar 2012) vorbestellen.

Tracklist:

01. Immernochso
02. Schwanzvergleich
03. Groß
04. Scheißidee
05. Zeit ist Geld, trotzdem pleite
06. Immernochso (Single Version)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s