The Tree Of Life

Dienstag, 14. Juni 2011, 20:05 Uhr, Programmkino Ost. Vorpremiere von The Tree Of Life. Auf das, was in den kommenden 138 Minuten auf der Leinwand passiert, hätte mich kein Trailer der Welt vorbereiten können. Terrence Malicks fünfte Regiearbeit innerhalb von 38 Jahren ist vielleicht das ungewöhnlichste Stück Zelluloid seit Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum. Weiterlesen

Advertisements

Frank Turner – England Keep My Bones

Zwei Herzen schlagen in Frank Turners Brust. Zum einen das laut pumpende Herz eines Punkrockers, der vor vielen, vielen Jahren mal in einer Band namens Million Dead gespielt hat. Und dann ist da noch dieses zweite, ruhige Herz eines Folkmusikers, welches ständig mit dem anderen konkurriert. Aber beide Muskeln pumpen dasselbe Blut. Das Blut eines Engländers, der es versteht seine Liebe zu Musik und Leben in mitreißende Songs zu verpacken. Weiterlesen

Saul Williams – Volcanic Sunlight

Das heutige Thema lautet: Rap & Hip-Hop. Und bevor jetzt alle panisch ihr Browserfenster schließen: In diesem Genre gibt es mehr als genug Künstler, die sich herzlich wenig um Drogenparties, Bitches und die dicksten Felgen scheren. Ehrlich.
Nehmen wir zum Beispiel mal Saul Williams. Der 39-jährige ist Schauspieler, Musiker und Künstler in der Spoken Word Szene (Poetry Slams und solche Sachen, ihr wisst schon). Vor allem letzteres verleiht seinen bisherigen Alben eine ganz eigene Note, oder wie Saul Williams selbst auf seiner Homepage schreibt: „In music I think of myself as an explorer participating in the construction of the soundscape of the new world that is being hatched out of our dreams, hope and visions of peace and harmony… that don’t necesarily mean my shit is soft though.” Weiterlesen