Julian Plenti – Julian Plenti is … skyscraper

Julian Plenti is Paul Banks is skyscraper. Der Sänger von Interpol versteckt sich neuerdings hinter Hornbrille und Dreitagebart und glaubt er würde mit so einer Tarnung unerkannt bleiben. Wenn man dem Plattencover Glauben schenkt, trifft das wohl tatsächlich zu. Da sitzt er scheinbar auf seiner eigenen Party, allein und verlassen. Das ist insofern unverständlich, weil die Jukebox auf Mr. Plentis Sause eine Menge toller Titel ausspuckt.

Bei so einem Soloprojekt besteht natürlich immer die Gefahr, dass nur die musikalischen Gedanken der Hauptband weitergesponnen werden und in Form eines lauen Aufgusses daherkommen. Paul, pardon, Julian Plenti weiß aber genau das zu vermeiden und bricht gnadenlos mit den Erwartungen. Vielmehr tobt er sich auf seinem Solodebüt malso richtig aus. Das Ergebnis ist ein Album was in der Form unter der Flagge von Interpol vielleicht gar nicht möglich gewesen wäre. Oder um mit einer Textstelle des Openers „Only If You Run“ zu sprechen: You will make it but only if you run.

Eben jener Song bestätigt auch gleich die Kreativität, die in Paul Banks schlummert. Spielerisch werden Orgeltöne, Sprachsamples, elektronische Spielereien und stinknormale Rockinstrumentierung unter einen Hut gebracht, ohne dabei konstruiert zu wirken. Das Ergebnis ist hörbar organisch geraten und einer der Titel, der das Prädikat „Song“ auch verdient.
Denn bei aller Experiementierfreude haftet einer Handvoll Songs eine gewisse Skizzenhaftigkeit an, die eher an Konzepte als an eigenständige Songs erinnert. „Fun That We Have“ ködert den Hörer beispielsweise mit einem sich anbahnenden Finale, bricht jedoch unvermittelt ab bevor es so weit kommen kann.
„H“ hingegen schmückt eine simple Klaviermelodie mit unzähligen weiteren Instrumenten (darunter einen wundervoll bedrohlichen Bass) aus. Ganz und gar umwerfend werden die Songs immer dann wenn Banks statt Sprachsamples seine eigene Stimme benutzt.
So entfaltet „Skyscraper“ mit apokalyptischen Streichern und Banks Stimme, die nicht mehr Worte als „Shake me, shake me skyscraper“ braucht, eine geradewegs hypnotische Wirkung. In die gleiche Kerbe schlägt „On The Esplanade“ mit seiner spieluhrartigen Gitarrenarbeit.
Für „Games For Days“ werden dann aber doch noch die Geister von Interpol beschworen – mit tatkräftiger Unterstützung von Drummer Sam Fogarino. Heraus kommt der wohl wuchtigste und interpoligste Track der Platte. Sägende Gitarren, Banks unverkennbare Stimmlage: Das passt!
Banks bemüht sich seine Stimme vielseitig einzusetzen. Bei „Unwind“ wird der triumphgeschwängerte Unterton durch Trompeten nur noch mehr verstärkt. Im nächsten Moment sieht man ihn geradewegs vor dem inneren Auge, wie er auf dem Küchentisch lümmelt und sich lethargisch mit dem „Girl On The Sporting News“ unterhält.

Die spielerisch wirkende Abwechslung ist es, die Banks/Plenti zu seiner Trumpfkarte für „Julian Plenti is…skyscraper“ auserkoren hat. Nicht jeder Titel erschließt sich sofort. Doch hat man die Hürde erst einmal genommen, kann man nicht anders als sich Paul Banks wie ein Kind im Süßigkeitenladen vorzustellen. Überall greift er beherzt zu, kostet mal hier mal da – und verdirbt sich dabei nie den Magen durch zu viel Bonbons einer Sorte.
Banks macht nicht den Fehler Interpol zu kopieren sondern setzt über weite Strecken auf ruhige, oft rein akustische Töne.

Man darf gespannt sein welche Wirkung „Julian Plenti is…skyscraper“ auf das kommende, vierte Album von Interpol haben wird. Allein für sich funktioniert es schon mal äußerst gut.

Tracklist:
01. Only If You Run
02. Fun That We Have
03. Skyscraper
04. Games For Days
05. Madrid Song
06. No Chance Survival
07. Unwind
08. Girl On The Sporting News
09. On The Esplanade
10. Fly As You Might
11. H

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s